Herbergsuche

Ort
Treffpunkt: Bahnhof Rapperswil
Datum
17. Dezember 2021
Zeit
19 Uhr
Jedes Jahr zu Weihnachten erinnern wir uns: Maria und Josef - sie hochschwanger - auf der verzweifelten Suche nach einer Herberge. Am 17. Dezember, mitten im Adventstrubel, wollen wir deutlich machen: Auch heute suchen viele Menschen praktisch aussichtslos eine Herberge bei uns. Menschen, die geflüchtet sind, um in der Schweiz ein neues, ein sicheres Zuhause zu finden. Sie brauchen Schutz. Sie brauchen wohlwollende Kontakte und Begegnungen. Sie brauchen Solidarität. Das wollen wir ihnen ermöglichen. Das wollen wir ihnen geben. Machen Sie mit!

An ausgewählten Orten der Stadt Rapperswil-Jona werden die Weihnachtsgeschichte mit einer Flüchtlingsgeschichte in Beziehung gesetzt und von Persönlichkeiten aus Politik, Religion und Gesellschaft ausgelegt. Es wirken mit Br. Kletus Hutter (Kapuzinerkloster Rapperswil), Reto Pelli (Kirche im Prisma) und weitere.
Die Aktion beginnt um 19 Uhr beim Bahnhof Rapperswil SG. 
Kommen Sie doch auch als Zeichen der Solidarität mit den Herberg-Suchenden!

Die Aktion wird organisiert und durchgeführt von:

Reformierte Kirchgemeinde Rapperswil-Jona
Katholische Kirche in Rapperswil-Jona
Kirche im Prisma
Afrikaverein Rapperswil-Jona
Caritas Regionalstelle Uznach
Regionalgruppe Linthgebiet der Solidaritätsnetzes Ostschweiz