Diakonieanimation

Diakonieanimation – Drehscheibe und Netzwerk

Die Fachstelle für Diakonie handelt im Auftrag des Bischofs und unterstützt das soziale Engagement der Seelsorgeeinheiten im ganzen Bistum. Das diakonische Engagement gehört zur „Grundausstattung“ in jeder Regionalstelle der Caritas - so in St.Gallen, in Sargans und bald auch in Uznach. In der Diakonieanimation arbeiten vorwiegend Frauen und Männer mit theologischem Hintergrund und Sozialarbeiterinnen und -arbeiter.

Die Diakonieanimatoren arbeiten partnerschaftlich mit den Mitarbeitenden der Seelsorgeteams in den Regionen zusammen. Denn niemand kennt die Anliegen und Bedürfnisse für ein soziales Zusammenleben und eine gelungene Integration in den Gemeinden besser, als die Menschen vor Ort. Die Mitarbeitenden der Diakonieanimation bringen das Know-How mit, das es braucht, um Projekte zu lancieren und umzusetzen. Die Diakonieanimation ist also Drehscheibe und die Mitarbeitenden sind Netzwerkende. Gemeinsam mit den Seelsorgeteams realisieren sie Treffpunkte mit Armutsbetroffenen, ein Begegnungsraum für Langzeiterwerbslose oder ein Sprachencafé für Flüchtlinge und Asylsuchende in den Regionen.

Ziel in der Diakonieanimation ist, dass die Projekte vor Ort gut funktionieren, verankert sind und als Teil des kirchlichen Engagements in den Regionen wahrgenommen werden.








Unterstützen Sie uns!

Ihre Spende hilft Menschen in den Kantonen St.Gallen und den beiden Appenzell.

Vielen Dank!